Ausgabe 11/2017

Aktuelles Thema

Liebe Leserinnen, liebe Leser!01.11.2017

„Alle Veränderung erzeugt Angst. Und die bekämpft man am besten, indem man das Wissen verbessert,“ sagt Ihno Schneevoigt, ehemaliger Geschäftsführer IBM Deutschland. Die aktuelle lebensverändernde technologische Entwicklung erzeugt Angst und ist für viele Menschen gegen die natürliche Ordnung der Dinge (siehe Zitat von Douglas Adams auf Seite 8). Auch die Erziehungsaufgabe der Eltern hat sich um einen Bereich erweitert, der in der Kindheit der meisten Mütter und Väter keine Rolle gespielt hat. Handys in der Grundschule, Tablets im Kinderwagen und Computer im Kinderzimmer: Veränderungen, die den Alltag von Familien maßgeblich beeinflussen – wenn auch nur dadurch, dass andere Kinder diese Dinge besitzen. Die heutige Elterngeneration hat die Aufgabe, einen Umgang mit Medien zu finden, für die es kaum weitergegebene Erfahrungen gibt, auf die sie zurückgreifen können. Aber nicht nur Ihno Schneevoigt, auch die Autoren unserer Artikel in dieser Ausgabe ermutigen Menschen, Eltern und Pädagogen dazu, sich mit diesen neuen Themen zu beschäftigen und dazuzulernen. Mit mehr Wissen und Erfahrung steigt die Kompetenz und schwindet die Angst. Dann fällt es leichter, Kinder durch Versuchungen, Heimsuchungen und Vergnügen der Multimediawelt zu führen.
Das Zitat gefällt uns übrigens deswegen so gut, weil es auch auf viele andere Lebensbereiche zutrifft. Nicht zuletzt auf fremde Menschen, die unser Leben verändern, weil sie aus fernen Ländern in die Nachbarschaft ziehen. Und da hilft auch am besten: Kennenlernen!
Viel Spaß beim Lesen und Dazulernen wünscht Ihnen

Ihre Kinderkram-Redaktion